Schützenfest 2014

18.07.2014 - 20:00 Uhr

Noch

Regimentspreisschießen 2014

Timo Drellmann setzt sich durch

Ab dem 2. März hatten alle Schützen des Regiments die Gelegenheit, sich an fünf Sonntagen für das Regimentspreisschießen zu qualifizieren. Der spannende Wettbewerb wurde von den Schießoffizieren Manfred Grambke und Bernard Grimme organisiert. Insgesamnt 37 Schützen durften am Finale teilnehmen.

In diesem Jahr konnte Timo Drellmann von der 5ten Kompanie Hüde/Mühlenberg das Preisschießen für sich entscheiden. Durch seine Schießleistungen verwies er Ulrich bei der Hake von der 3ten Kompanie Rüschendorf auf den zweiten Platz.

20140405 regimentspokal sieger

(vl) Manfred Grambke, Werner Kuhlmann, König Hubert gr. Hackmann, Timo Drellmann, Ulrich bei der Hake und Bernard Grimme

Die Preisübergabe wurde vom stellvertretenden Präsidenten Werner Kuhlmann vorgenommen. Er gratulierte zu den hervorragenden Schießergebnissen und dankte allen Teilnehmern für den sportlichen und fairen Wettkampf. Auch er selbst hatte hervorragend geschossen, und konnte den dritten Platz belegen. Den Preis überreichte der amtierende König Hubert gr. Hackmann.

Die beiden Schießoffiziere zeigten sich bei der Siegerehrung mit den Schießleistungen der Teilnehmer überaus zufrieden.

Ergebnisse Preisschießen

05/04/2014

Hubert trifft Uwe Seeler

„Uns Uwe“ wurde eingeladen

König Hubert besuchte am 25. Spieltag das Fußballspiel "HSV - Nürnberg" in der "Imtech Arena". Von der VIP-Lounge aus verfolgte er ein interessantes Kellerduell mit hohem Unterhaltungswert. Die Partie endete mit einem glücklichen 2:1.
Ob der Hamburger Sportverein auch in der nächsten Saison noch in der 1. Bundesliga spielt, steht aber noch nicht fest.

Nach dem Spiel traf er sich mit Uwe Seeler und warb bei dieser Gelegenheit für das Rüschendorfer Schützenfest. Er sagte: "Uwe, Mensch, Kerl, ich habe dir etwas mitgebracht. Ich bin der Schützenkönig von Rüschendorf und hier ist mein Königs-Kugelschreiber für dich. Den darfst du behalten!"

20140326 Hubert UweSeeler
Hubert hat ihn außerdem im Juli zum Schützenfest eingeladen.

16/03/2014

Diplomatengang 2013

König Hubert hat eingeladen

Das letzte gesellschaftliche Ereigniss eines jeden Jahres ist der traditionelle Diplomatengang. Treffpunkt war 13:00 Uhr bei "Alte Villa". Präsident Thomas gr. Klönne und König Hubert gr. Hackmann begrüßten die insgesamt 115 Teilnehmer.

20131228 diplomatengang000

Der Kompanieführer der 3ten, Torsten Maue, erläuterte kurz den Ablauf der Veranstaltung und dann "ging" es los.
Der Jagdstand der "Rüschendorfer Jagd", (Hackmanns alter Melkstall), war die erste Station. Hier konnte man die weite, ebene Landschaft des Moores bestaunen, sich am Feuer wärmen oder einfach nur die Gastfreundschaft, gute Bewirtung und Unterhaltung genießen.
Anschließend führte der Spaziergang zu König Hubert in die Halle 3. Hier wurden Wurst, Brote und Kaffee zur Stärkung angeboten. Die Frauen des Hofstaates sorgten während des gesamten Tages dafür, dass keiner verhungern oder verdursten musste.
Nach der letzten Station, auf dem Hof "gr. Klönne", beim stellvertretenden Kompanieführer der 3ten, Heinrich, war der Abschluss bei "Alte Villa". Hier wurde ein sehr guter Erbseneintopf mit reichlich Fleisch serviert.
Mit dem Kartenverkauf, der Verlosung und unterhaltsamen Gespächen in gemütlicher Runde ging ein schöner Tag zu Ende.

28/12/2013

Spende für den Sprachheilkindergarten

1.000 € von der 2. Kompanie Kemphausen gehen an Steinfelder Einrichtung

Hocherfreut war Stephanie Schröder (Abteilungsleiterin)  sowie Siegfried Böckmann (Fachbereichsleiter) des Sprachheilkindergartens des Andreaswerks in Steinfeld über die Spende, die von Dieter Stöppelmann, Aloys Decker und Bernard Decker überreicht wurde.

20130918 1000eur 2kompanie

"Mein Sohn besucht den Sprachheilkindergarten und macht große Fortschritte. Das Geld ist hier gut angelegt", sagte Aloys Decker bei der Übergabe.

Das Team des Kindergartens wird zusammen mit den Kindern entscheiden, was von dem Geld angeschafft wird.

Der Betrag stammt aus der Tombola des diesjährigen Fußballpokalturniers, das von der 2. Kompanie ausgerichtet wurde. 

18/09/2013

Nikolausfeier 2013

diesmal ohne Nikolaus

Am Beginn der diesjährigen Nikolausfeier sollten die im Jahr 2012 ausgeschiedenen Vorstandskollegen Alfons Wehri (Kp-Chef 5te a.D.) und Martin Perick (Kp-Chef 4te a.D.) offiziell verabschiedet werden. Beide konnten aber aus zeitlichen Gründen leider nicht kommen.

Daher wurden zuerst die Umbauarbeiten an der Schützenhalle besichtigt.
In einem Jahresrückblick präsentierte Thomas gr. Klönne dann die Highlights und Besonderheiten der vergangenen 12 Monate.
Nach dem guten und reichlichen Essen „mit Nachtisch“ unterhielt Klaus Böckermann die Schützenkollegen und deren Frauen mit einer heiteren Weihnachtsgeschichte: „Was wäre, wenn Maria und Josef heute in Deutschland gelebt hätten?“.

Es wurden ein paar Weihnachtslieder gesungen und man wartete gespannt auf den Nikolaus.
Der kam aber nicht!

20131214 nikolausfeier 000

Stattdessen wurde das Märchen vom Aschenputtel ("mal etwas anders") von einigen Vorstandskollegen uraufgeführt. Das lustige Schauspiel wurde mit viel Beifall ("allerdings ohne Zugabe") honoriert.
Die Hauptrolle des Prinzen ("Ich bin so schön") spielte König Hubert. Die des Ascheputtels ("Ich bin so froh") verkörperte Königin Anni. Man munkelte anschließend, dass auch die Nebenrollen, den sich bemühenden Laiendarstellern, praktisch wie auf den Leib geschrieben waren. 

Den Thekendienst übernahm in diesem Jahr Jürgen Ewald (Schießoffizier 2te a.D.), der den Vorstand und die Frauen bestens mit kühlen Getränken versorgte. 

14/12/2013

Schützenball 2013

Das Königspaar hat sich in Paris vorbereitet

Um 20:00 Uhr maschierte die 3te Kompanie Rüschendorf mit einem "Fackelzug" in den Festsaal bei Schomaker ein. König Hubert gr. Hackmann und Königin Anni wurden von den beiden Präsidenten und ihrem Hofstaat begleitet.

schuetzenball2013 002

Der Präsident bedankte sich bei Schomakers für den schön geschmückten Festsaal und würdigte die Vorbereitungen der Majestäten für diesen Tag: "Das Königspaar war auf einem Tanzkurs in Paris". Die Frage des Königs an den Präsidenten: "Stimmt es eigentlich, dass der König mit jeder Frau tanzen darf?" wurde mit "Hubert, du bis der König!" beantwortet.

Der Schützenball startete mit dem Ehrentanz.

 schuetzenball2013 001

Für Musik und Stimmung sorgte die „Mobildisco Rolf Brell“. 

Die Gäste hatte ein paar tolle Stunden und viel Spaß.

09/11/2013
Go to top